OnePlus One -der Chinaknaller 2014

Das chinesische Start-Up OnePlus hat sein erstes Smartphone, genannt „One“ schon seit geraumer Zeit auf dem Markt. Mehr oder weniger, denn die bisherige Vertriebsstrategie ist in der Community umstritten.

Das OnePlus One, kurz OPO genannt, wird vom Hersteller als 2014 Flagship Killer beworben. Nach den ersten Tagen mit diesem auch noch vernünftig designten Smartphone kann ich das bestätigen.

Von den technischen Daten her kann es sich ebenfalls sehen lassen und braucht sich hinter den Flagships der bekannten Marktgrößen tatsächlich nicht zu verstecken:

  • Prozezzor: Qualcomm Snapdragon 801 Prozessor mit 2.5GHz Quad-core CPUs
  • Grafik: Adreno 330, 578MHz
  • RAM: 3 GB LP-DDR3, 1866MHz
  • Interner Speicher: 64 GB eMMC 5.0 (die 16GB Version ist bislang offenbar nicht verfügbar)
  • Sensoren: Bewegungsmesser, Gyroskop, Näherungssensor, Umgebungslichtsensor
  • GSM: 850, 900, 1800, 1900MHz
  • WCDMA: Frequenzbänder: 1/2/4/5/8
  • LTE: Frequenzbänder: 1/3/4/7/17/38/40
  • Dual-band Wi-Fi (2.4G/5G) 802.11 b/g/n/ac
  • Bluetooth 4.0
  • NFC
  • GPS und GLONASS mit Digitalem Kompass
  • mehrfarbige benachrichtigungs LED
  • 5,5 Zoll Display mit Corning Gorilla Glass 3
  • Auflösung: 1080p Full HD (1920 x 1080 pixels), 401 PPI
  • Kamera: 13 Megapixel mit Doppelblitz LED
  • Frontkamera: 5 Megapixel
  • Stereo JBL Lautsprecher
  • Dreifachmikrofon mit Rauschunterdrückung

Ordentlich, und das ganze für 299€ -nein das ist kein Tippfehler der Preis ist wirklich 299€.

Laut Vellamo Mobile Benchmark liegt das One auf Platz zwei, ich kam ohne jegliche Optimierung aus dem gewöhnlichen Alltagszustand heraus auf Platz drei. Das ist ein ordentliches Ergebnis als Einstandsgerät eines Startups.

Als Betriebssystem kommt CyanogenMod 11S zum Einsatz. Softwareupdates kommen offenbar vom CyanogenMod Team selber, also sollte bis auf weiteres ein schnell aktualisiertes und lange unterstützest Android sicher sein.

Wo also ist der Haken?

Wer jetzt schon scharf darauf ist sich das One zu kaufen wird eine Überraschung erleben: ohne Einladung ist es beim Hersteller nicht zu bekommen! In Europa gibt es keinerlei offizielle Reseller. Das bedeutet: eine Einladung muss her. Die kann gewonnen werden, OnePlus veranstaltet immer mal wieder Verlosungen. Auch ist es möglich eine Einladung von jemandem der ein One besitzt zu erhalten. Diese „share-Invites“ werden derzeit so langsam aber sicher an die One-Besitzer verteilt. Oder aber im OnePlus Forum ergattern. Dort gibt es zum einen sogenannte „Invite Listen“ oder „Invite Gruppen“ welchen der Invite Suchende beitreten kann. Das funktioniert dann so das der eigene Name in einer Liste auf Platz XX steht. Sobald jemand der in dieser Gruppe ist einen Invite zu vergeben hat verteilt er ihn an die Liste. Die Liste wird von oben nach unten abgearbeitet und irgendwann ist man selber dran. Im Gegenzug verpflichtet man sich meistens zumindest einen Invite an die Gruppe zurückzugeben, sobald man eben selber welche zum verteilen hat. Eine weitere Möglichkeit im Forum an einen Invite zu gelangen ist das sogenannte „hunting“ -dabei versucht man eine Einladung von jemandem zu erhalten der seine share-Invites frei im Forum verschenkt. Das kann so aussehen das man als erster eine Antwort absetzen muss, oder ein lustiges Foto teilen soll. Alles mögliche ist hier denkbar. Ich habe meinen bekommen weil jemand einen Invite an denjenigen verschenken wollte der die besten Gründe hat warum gerade er diesen Invite bekommen soll. Glückssache.

Bei ebay gibt es ebenfalls Invites. Dort gegen Geld. Davon halte ich Persönlich gar nix. Auch von den Verkaufsangeboten eines OnePlus One auf Ebay oder Amazon halte ich nix. Es könnte sich hier um die China-Version handeln welche nicht alle Europäischen Mobilfunkfrequenzen unterstützt. Das ist meist an der Farbe erkennbar: Die China Versionen sind bei 16GB schwarz, bei 64GB weiß während dies im Rest der Welt anders herum ist. Findige Geschäftsleute haben aber auch die Idee gehabt einfach die Cover zu Tauschen…

Die Cover sind im übrigen komplett austauschbar. Um das Display herum gibt es einen kleinen Chrom Rahmen der fest ist während die gesamte Außenhülle ansonsten austauschbar ist. Diese „Swap Cover“ sollen demnächst von OnePlus verkauft werden. Das finde ich super. Etwas das ich aus der guten alten Prä-Smartphone Ära vermisse sind wechselbare Gerätehüllen. Da haben sich bislang nur wenige Hersteller Gedanken drum gemacht. Ich mag diese dicken Plastik Dinger nicht die einfach um das Smartphone geklatscht werden. Geschmackssache. Displayschutz muss schon sein, ich habe mich sehr schnell für eine etwas teurere Version entschieden. Die  Casebase Premium Displayschutzfolie aus gehärtetem Glas welche mit Versand derzeit 18€ im Doppelpack kostet. Einziger Kritikpunkt ist hier das diese etwa 1mm umlaufend zu klein ist wodurch eine leichte „Stufe“ entsteht. Störte mich am Anfang sehr, mittlerweile fällt das gar nicht mehr auf.

Doch zurück zum One selber. Die benachrichtigungs LED ist mehrfarbig und gibt selbst kleinere Farbunterschiede recht gut wieder. Ich finde sie hätte vielleicht ein klein wenig größer sein können. In den Einstellungen lässt sich die Farbe für jede App einzeln festlegen.

Auch einstellbar ist ob Ihr die On-Screen Tasten oder die Off-Screen Tasten verwenden möchtet. Ich habe mich für On-Screen entschieden da ich das so gewohnt war und die Reihenfolge der Tasten bequem ändern kann.

CyanogenMod 11S ist eine leicht veränderte Version von CyanogenMod 11, ein paar Einstellungen sind anders positioniert und es kommen andere Standard Apps mit. Root Zugriff fehlt. Der lässt sich sehr einfach freischalten, gute Tutorials existieren zuhauf im Web. Root musste raus damit die Google Apps wie der Play Store mit rein durften, erste Amtshandlung bei mir war es den Bootloader zu entsperren, ClockWorkMod Recovery zuiInstallieren und SuperSU (Root) zu installieren. ClockWorkMod stellt zwar auch die stock Recovery doch fehlen hier so viele Einstellungen das ich lieber ein vernünftiges CWM-Recovery genommen habe!

Der Akku ist etwas was mich sehr begeistert am One. Mit meinem Galaxy Nexus hatte ich mit ausgeschaltetem GPS und Wlan und runtergedrehter Displayhelligkeit bei, aus meiner Sicht, mäßiger Nutzung um 16 Uhr schon keinen Saft mehr, bei etwas mehr Nutzung schon Mittags. Beim One habe ich GPS immer an, Wlan ebenfalls und das Display stellt die Helligkeit automatisch ein. Und der Akku hält vom aufstehen bis zum ins Bett gehen. Abends habe ich meist um die 20-25 % Akkuladung. DAS ist ein killer Feature 😉

Auch das Wlan das im 5GHz Bereich funkt ist spitze. In meiner Nachbarschaft bin ich immer noch der Einzige der ein Wlan in diesem Bereich hat wodurch ich keine Überlagerungen mit anderen Wlans habe. Das wirkt sich sehr auf die Qualität des Wlan Empfangs aus! Da bin ich wirklich froh das meine Fritz!Box auf 5GHz sendet.

Ich kann das One wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen. Aus meiner Sicht ist es Fast Perfekt. Nur QI Laden würde dieses Smartphone in meinen Augen noch besser machen.

Sascha

Hi,
ich bin Sascha und hoffe das dir mein Beitrag gefallen hat. Sag mir deine Meinung in den Kommentaren!

Letzte Artikel von Sascha (Alle anzeigen)

Creative Commons Lizenzvertrag

Dieses Werk bzw. dieser Inhalt von www.saschas-blog.net steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-ND 3.0 DE.

3 Gedanken zu „OnePlus One -der Chinaknaller 2014“

  1. Hi Sascha.
    Wozu der “Display Schutz“?
    Das Gerät hat Gorilla Glass 3.
    Härter und kratzfeste ist mit Sicherheit kein Displayschutz.
    Da kann man problemlos sein Schlüsselbund drauf schmeißen….
    😉

    1. Stimmt schon, doch ich bin lieber vorsichtig. Mein Galaxy Nexus hatte nie einen Displayschutz. Ich dachte mir halt das da nix passieren wird wenn ich immer vorsichtig bin. Ich war auch immer vorsichtig und trotzdem habe ich zwei kleine Kratzer drauf… Das ist ja nix schlimmes doch es ärgert mich halt doch. Da nehme ich lieber nen Displayschutz und sollte der Kratzer haben wird er ausgetauscht 😀 Kostet ja jetzt auch nicht die Welt sowas.

  2. Kann ich nur zustimmen, hab meinem Bruder eines zu Weihnachten am Blackfriday bestellt. Klasse Gerät.

    Liebe Grüße , Joachim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *